Hallo lieber Leser, hallo liebe Leserin,

in diesem Beitrag werde ich dir 7 Tipps geben, wie du zu deinen Ideen für deine kommenden Bilder und Shootings mit Männern kommen kannst. Du kannst die Inspirationen aber auch für andere Portraits nutzen 😉 Ich wünsche dir jede Menge Kreativität und Erfolg bei deinen Bildern. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Ich verspreche, ich werde ihn lesen und auf Fragen eingehen!

 

Und nun viel Spaß beim Lesen und Planen deiner kommenden Shootings.

 

Idee 1: Dein Model

Suche dir ein Model, einen Mann, den du gerne in Szene setzen willst. Das kann dein Bruder sein, einer deiner Freunde, dein Cousin oder sonst jemand aus deinem Bekanntenkreis. Wenn du noch kein Portfolio hast, also noch keine Bilder, mit denen du “werben” kannst, empfehle ich dir folgendes: Hole Leute vor deine Kamera, die du kennst und die dich kennen und dir entsprechend vertrauen. Wenn du dann einen Mann gefunden hast, überlege dir, was ihn ausmacht. Also schau, welche Hobbies er hat, welche körperlichen und charakterlichen Eigenschaften bei ihm zu finden sind. Im Gespräch mit ihm, fallen euch sicher spannende Ideen ein, die ihr dann gemeinsam umsetzen könnt.

Idee 2: Location

Die Location ist in manchen Fällen entscheidend für das Bild. Wenn du nicht gerade im Studio bist, spielt der Ort des Geschehens eine elementare Rolle. Besondere Locations, die dich zu Bildideen inspirieren können sind zum Beispiel Lost Places (achte hier darauf keinen Hausfriedensbruch zu begehen), Sportplätze, Parkhäuser, Bürogebäude, Parks, Burgen oder ein gemütlich eingerichtetes Wohnzimmer. Sei kreativ! Wenn du eine Location siehst, die dich anspricht, merke sie dir und mache dir Gedanken wen und was du hier shooten könntest.

Idee 3: Inspiration

Genau wie ich bist du sicher auch jeden Tag umgeben von unzähligen digitalen und gedruckten Bildern. Wenn du nicht gerade irgendwo im Outback dein Leben genießt, prasselt immer irgendwo ein Plakat auf dich ein. Wenn dir momentan keine Ideen wie aus dem Nichts in den Kopf schießen, dann kann ich dir empfehlen, mit offenen Augen durch die Stadt zu laufen, Plakate anzuschauen, Zeitschriften durchzublättern usw…

 

Idee 4: Requisiten

Was du immer als Inspiration für neue Bilder heranziehen kannst sind Requisiten. Accessoires wie Uhren, Masken, Sportartikel, Getränke oder ähnliches bieten eine Vielzahl an kreativen Shooting-Ideen… Wenn du dich darauf fokussierst und lernst, diese Dinge als Ideen-Geber heranzuziehen, wirst du auch immer Inspirationen darin finden. In meinem Studio haben mein Kollege und ich ein Regal voll mit Masken, Hüten, Boxhandschuhen, Seifenblasen, Spielzeugpistolen, Baseballschlägern und so weiter. Sollte ich also mal keine Idee haben, gehe ich einfach ans Regal und nehme mir etwas raus. Auch Stühle, Tische oder eine Couch kanns

t du als Requisiten nutzen. Erzähle mit den Materialien, die du und dein Model zur Verfügung habt eine Geschichte.

Idee 5: Outfit

Nicht nur Requisiten sondern auch das Outfit kann dich zu Ideen inspirieren. Seien es Sport-Klamotten, ein Business-Outfit, eine Hose und ein Hoodie… Geh mit offenen Augen durch die Straßen und schaue dir an, was die Menschen tragen. Oder schaue auf Model-Portalen oder auf Facebook welche Kleidung dich anspricht. Dann kannst du dir dazu ein passendes Model suchen und dir Gedanken machen, wie du dieses Outfit inszenieren kannst. Entweder nutzt du es klassisch wie es vermutet werden kann (Business im Studio mit klassischem Licht bzw. in einem Büro) oder du begehst einen Stilbruch und stellst den Business-Mann an einen Platz an dem er nicht vermutet wird. Auf eine Burg, auf ein Parkdeck mit einem Kleinwagen (statt eine Limousine) und bringst damit den Betrachter des Bildes zum Nachdenken und Verweilen bei deinem Werk.

Idee 6: Filme / Serien

Hast du eine Lieblingsserie? Meine Favoriten sind Navy CIS, Criminal Minds und The Walking Dead. Diese Serien inspirieren mich immer wieder zu Bildideen. Sei es durch die Charaktere, die Outfits oder besonders auch durch die Bildlooks. Viele Serien und Filme haben einen unverwechselbaren Look. So sehe ich in den meisten Fällen auf den ersten Blick, ob es sich zum Beispiel um eine deutsche Serie handelt oder eine amerikanische. Auch wenn ich keinen Schauspieler in der Szene kenne. Falls du den Film Sin City kennst, den kannst du auch als Beispiel für einen Look heranziehen, wenn dir sonst keine Idee einfallen will. Oder stelle ein Cover nach. Wie wäre es mit Scarface oder American Psycho? Ich bin mir sicher, wenn du deine Lieblingsfilme in einer Internet-Suchmaschine eingibst und die Bildersuche verwendest, bekommst du jede Menge spannender Ideen.

Idee 7: Emotionen    

Im ersten Punkt habe ich dir schon beschrieben, dass du dir ein Model in deinem Umfeld suchen sollst, dass Lust hat mit dir zu arbeiten. Oft reicht das schon aus um dann gemeinsam eine Idee zu entwickeln. Was du aber auch tun kannst ist, dir verschiedene Emotionen zu überlegen, die du mit deinem Model umsetzen willst. Diese Gefühle sind zum Beispiel Stärke, Wut, Mut, Trauer, Angst, Verzweiflung oder Hoffnung. Du kannst diese Emotionen auf dein Foto bannen durch Gestik, Mimik, Outfit, Perspektive, Brennweite und das passende Licht.

Ich hoffe sehr, dass du für dich nun Inspirationen gefunden hast, wie du an Ideen für deine Männer-Portraits heran kommst. Natürlich lassen sich – wie ich anfangs geschrieben habe – diese Dinge auch für Frauen oder gar Gruppen-Portraits umsetzen. Lass deiner Fantasie freien Lauf und erstelle Bilder, die begeistern!

Portrait-Fotografie ist deine Leidenschaft?
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Gerne sende ich dir wöchentlich hochwertige Tipps rund um die Portrait-Fotografie!
Deine Daten werden vertraulich behandelt! Garantiert Spamfrei!

 

Viel Erfolg mit deinen Bildern!

 

Frank S. Fischer (reckordzeitstudio)

2802 Total 6 Heute

Share This: