Hallo,

immer wieder höre ich davon, dass derjenige keine Portraits erstellt, weil schlicht und ergreifend die Zeit fehlt um zu fotografieren. Das lasse ich mir einige Wochen im Jahr als Argument gefallen, langfristig allerdings nicht. In diesem Beitrag zeige ich dir 5 Ideen, was du tun kannst, wenn dir „angeblich“ die Zeit zum Shooten fehlt.

Prioritäten setzen

Die Frage ist doch nicht, hast du die Zeit oder hast du nicht die Zeit. Die Frage ist viel mehr, nimmst du sie dir? Im Leben treffen wir immer wieder Entscheidungen und jede führt uns in eine andere Richtung. Solltest du aktiv den Entschluss fassen, tolle Portraits von tollen Menschen zu machen und damit deine Leidenschaft zu entfachen oder zu erweitern, dann solltest du deine Prioritäten darauf ausrichten.

Feste Termine

Plane deine Termine und fixiere sie. Checke deinen Kalender und schreibe dir in den nächsten 2 Wochen 3 Termine raus, an denen du definitiv 2-3 Stunden Zeit hast, oder sie dir nehmen kannst (s. #1). Markiere dir diese Termine in deinem Kalender und beginne jetzt sofort mit der Ideen-, Model- und Locationsuche. Mit 3 alternativ-Terminen fällt es den Models auch einfacher zuzusagen, als wenn du einen fixen Termin vorgibst, an dem dein Wunsch-Model in der Schule ist, arbeitet oder Fußball schaut 😉

Einfache Shootings brauchen nicht viel Vorbereitungszeit

Ich weiß, das Thema „keine Zeit“ bezieht sich nicht nur auf das Shooting selbst. Klar, das ist das, was du am direktesten siehst und wo du auch effektiv 2-3 Stunden investieren solltest. Aber schon in der Vorbereitung kannst du massiv Zeit einsparen, wenn du mit einfachen Shootings startest. Aus zwei Gründen: erstens, deine Shooting-Vorbereitung nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, da du nur das Model, die Zeit und die Location planen musst. Visagist/in und Assistent/in ignorierst du einfach und schon bleibt dir wieder mehr Zeit für andere Dinge in deinem Leben. Infos, an was du denken solltest und meine 60-teilige Shooting-Checkliste gibt’s übrigens kostenlos hier.

Zweitens bekommst du durch einige dieser kurzen einfachen Shootings ohne großen Planungsaufwand immer mehr Routine. Sowohl beim Vorbereiten des Shootings als auch bei der Durchführung.

Shooting kurz halten

Oben habe ich geschrieben, dass das Shooting 2-3 Stunden dauern kann. Klar, ein Shooting kann auch mal 6 Stunden und länger gehen. Das ist aber nicht notwendig. Tolle Bilder bekommst du auch locker in einer Stunde hin. Bedenke aber dabei, dass das Model in den ersten 30-45 Minuten locker werden muss und als Fotograf, der gerade am Anfang steht oder zumindest noch nicht die Erfahrung hat, brauchst du auch etwas Zeit um „reinzukommen“. Daher sind Shootings unter einer Stunde nicht unbedingt empfehlenswert. Es sei denn, du willst nur ein paar Passbilder machen, die bekommst du auch nach 5 Minuten inkl. „Retusche“ und Ausdruck hin… Zumindest wird das immer in den Sofort-Bild-Läden gesagt 😉 Aber ist das dein Anspruch? Ich glaube nicht.

Mein Tipp wenns schnell und einfach sein soll: Kein zusätzliches Equipment außer deiner Kamera. Hofft auf einen schönen (trockenen) Tag, meidet Sonne (Schatten findest du hinter Häusern, unter Bäumen und in Unterführungen. Oder du shootest dein Model in deinen oder ihren eigenen 4 Wänden. Dazu nutzt du am besten das Licht, das durch das Fenster herein kommt. Zum Thema Licht aber an anderer Stelle mehr.

Schnelle effektive Retusche oder RAW-Bearbeitung

Nach dem Shooting steht die Auswahl und die RAW-Entwicklung bzw. Retusche. Wenn du dein Shooting kurz gehalten hast, dann geht das in der Nacharbeit auch schneller. Solltest du den Tipp mit dem Schatten berücksichtigt haben, dann kann es auch ausreichen, wenn du lediglich eine RAW-Entwicklung durchführst. In meinem Kurs „in 7 Wochen zum ersten Portfolio“ bekommst du als Bonus einige Lightroom-Presets, mit denen du noch schneller fertig bist.

HIer kannst du den Kurs buchen: In 7 Wochen zum ersten Portfolio

 

Wenn dir die Tipps gefallen haben, du Fragen oder Anregungen hast oder etwas vermisst, hinterlasse mir bitte einen Kommentar.

 

Danke für dein Interesse,

auf deinen fotografischen Erfolg,

 

Gruß

 

Frank

(reckordzeitstudio)

 

Portrait-Fotografie ist deine Leidenschaft?
Gerne sende ich dir wöchentlich hochwertige Tipps rund um die Portrait-Fotografie!
Deine Daten werden vertraulich behandelt! Garantiert Spamfrei!
5172 Total 3 Heute

Share This: